MIME-Version: 1.0 Content-Location: file:///C:/0CE3A8AC/SpielberichtLeipzig-HCL.htm Content-Transfer-Encoding: quoted-printable Content-Type: text/html; charset="us-ascii" HCL verabschiedet sich mit einer Niederlage

HCL verabschiedet sich mit einer Niederlage

 

Hockey Club unterliegt gegen den ATV Leipzig mit 3:5

 

Leipzig – (shs) Im let= zten Saisonspiel der 2. Feldhockey-Bundesliga unterlag der Hockey Club Ludwigsbu= rg im Duell der beiden schon feststehenden Zweitligaabsteiger gegen den ATV Le= ipzig mit 3:5 (2:3).

 

Der Hockey Club Ludwigsburg lief an diesem Wochenende mit Trauerflor in Gedenken an den verstorbenen HCL-Ehrenpr= äsidenten Klaus Teufel auf.

Im Auswärtsspiel gegen den Mitabsteiger aus der 2. Bundesliga, ATV Leipzig, wollten die Barockstädter zum Abschluss der Saison noch einmal gewinnen.

In einem offenen Spiel brachte Arne Huber die Rothemden = in Führung. Allerdings egalisierten die Gastgeber das Ergebnis und erziel= ten wenige Minuten später den Führungstreffer. Oliver Ortwein glich d= ie Partie wieder aus, doch Leipzig schaffte noch vor der Halbzeit den Treffer = zur 2:3 Pausenführung.

In der zweiten Hälfte vergaben die Ludwigsburger ei= nige gute Möglichkeiten. Leipzig hingegen nutzte eine seiner Chancen zum 2:= 4. Michael Josek konnte zwar noch einmal per Ecken= schuss auf 3:4 verkürzen, kurz vor Spielende machten die Gastgeber mit ihrem Treffer zum 3:5 jedoch alles klar. „Das war einfach eine schwache Leistung von uns“, so HCL-Trainer Helmut Schmidt.

 

Der HCL spielte mit: Kniebühle= r, Spross, Josek (1), Severin und Raphael Schmidt, Alexander und Andreas Wörz, Beck, Mayer, T= hum, Huber (1), Ortwein (1), Wiese, Placht, Schmidt-Holthausen, Dieterich, Bischof

 

 

Auch die Regionalliga-Damen des Hockey Club Ludwigsburg unterlagen erneut. Gegen den Kreuznacher HC kassierten die Rothemden eine 1= :6 Heimniederlage. Damit rangiert der HCL weiterhin mit nur einem Punkt auf dem letzten Tabellenplatz.